Aufnahme

Bitte richten Sie Ihre telefonische Erstanfrage für eine Aufnahme in die Gutenhalde an unseren Sozialdienst.

Ihr Ansprechpartner bei Fragen zu Anmeldung und Aufnahme:

Jens RümmeleJens Rümmele
Dipl. Sozialpädagoge (FH)

Sozialdienst, Telefon 0711/77 05 81-80
E-Mail an Herrn Rümmele senden

Falls Sie uns nicht persönlich erreichen, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht - wir werden uns so bald wie möglich bei Ihnen melden.

 

 

Bei einem telefonischen Erstgespräch klären wir, welche Unterlagen wir für Ihre Anfrage benötigen. Das können zum Beispiel ärztliche Unterlagen oder Sozialberichte sein, aus denen die Vorgeschichte und die Problematik, die zur Anfrage führt, hervorgehen. Diese senden Sie dann bitte an folgende Anschrift:

Reha & Jugendhilfe Gutenhalde
z. Hd. Hr. Dr. Ruckgaber / Hr. Rümmele
Gutenhalde 30
70794 Filderstadt
FAX Nr. 0711/77 05 81-79

Wir werden uns dann mit Ihnen in Verbindung setzen und einen Infotermin auf der Gutenhalde vereinbaren. Unser Ziel ist es dabei, den jungen Menschen kennen zu lernen und mit allen Beteiligten über mögliche Perspektiven und unser Angebot zu sprechen.

Dieses Vorgespräch führt unser Sozialdienst, es dauert ca. 1 Stunde mit einer anschließenden Führung durch die Werkstätten und Wohnbereiche der Gutenhalde. Aufgrund des Gespräches und der Abwägung einer therapeutischen Zielsetzung erfolgt eine Zu- oder Absage der Einrichtung. Da für den Erfolg der Hilfe bei uns die Eigenmotivation der jungen Menschen besonders wichtig ist, soll nach dem Infotermin eine zeitnahe  Rückmeldung durch ihn selbst erfolgen, ob ein zweiwöchiges Probewohnen/Belastungserprobung erwünscht ist.

Bei einer Zusage beraten wir Sie auch gerne über die Beantragung der Kosten und kümmern uns um entsprechende Rückmeldung von betreuenden Ärzten, Sozialarbeitern und/oder Angehörigen.
Entsprechende Hinweise und Formulare finden Sie im Bereich Service.

Nachdem wir die schriftliche Kostenübernahmeerklärung erhalten haben, laden wir den jungen Menschen zum Probewohnen ein. Nach diesen zwei Wochen entscheiden sowohl wir als auch der junge Mensch über eine Aufnahme in die Gutenhalde.

Ist das Probewohnen erfolgreich verlaufen, ist eine direkte Aufnahme pädagogisch und therapeutisch sinnvoll. Unsere ärztliche Leitung Herr Dr. Ruckgaber kümmert sich dann um die entsprechende Kostenverlängerung.