Aktuell:

01.12.2015

DANKE Lions Clubs

Das Kunstprojekt kann starten!
Im Rahmen unseres diesjährigen Adventsmarktes erhielten wir jeweils 1000? von den Lionsclubs Stuttgart City und Stuttgart Fontana. Wir sind sehr glücklich darüber... mehr

01.12.2015

Adventsmarkt 2015

Advent, Advent ...
Unser diesjähriger Adventsmarkt sollte uns vor neue Herausforderungen stellen. Noch nie hatten wir Regen, doch irgendwann musste es uns ja erwischen. Und so traten völlig ... mehr

01.11.2015

DANKE Filstalstammtisch

Vielen Dank!
Ganz unverhofft erhielten wir eine Spende von Herrn Volker Salzer. Das Geld wurde im Rahmen des 100. Filstalstammtisches der Geocaching-Gemeinde gesammelt. Wir bedanken uns s... mehr

Der Paritätische Gesamtverband

 

Anthroposophische Heilpädagogik

Verband für anthroposophische
Heilpädagogik, Sozialtherapie
und soziale Arbeit e.V.

Albert Hehn
Albert Hehn

Gruppendienst
Hofteam

Habe hier an der Gutenhalde einen Ort, an dem meine Erfahrungen, Fähigkeiten und Hobbys mit einfließen können.

Mein Motto:
Zum Mensch sein gehört auch Entwicklung und Veränderung. Dabei kann es zu Stagnation und Krisen kommen. Schön, wenn Menschen sich dabei gegenseitig unterstützen.

Michaela Zeitz
Michaela Zeitz

Gruppendienst
Hofteam

Der Mensch hat die Möglichkeit sich selbst zu verändern. Er hat die Möglichkeit sein Verhalten, sein Denken und selbst sein Fühlen zu beeinflussen. Er kann, was er früher einmal in einer Situation der Abhängigkeit oder Gefährdung und mit den begrenzten Mitteln des Kindes entschieden hat, als erwachsener Mensch revidieren und verändern.

Johannes van Woudenberg
Johannes van Woudenberg

Gruppendienst

Hofteam

Das Ziel meines pädagogischen Wirkens ist es, die individuellen Heilungs- und Entwicklungsprozesse der Jugendlichen so zu begleiten, dass sich daraus neue Stärken, Möglichkeiten und Qualitäten entwickeln können.

Mein Motto:

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.
(Philip Rosenthal)

Stephan Charlier
Stephan Charlier

Gruppendienst
Hofteam

Sozialarbeiter, verheiratet, Vater von zwei Kindern

Mein Motto

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort

Sascha Braun
Sascha Braun

Gruppendienst
Hofteam

 

Mein Motto:

Anne Fechter
Anne Fechter

Gruppendienst
Hofteam

Mein Motto:

Je tiefer man eine Person mit dem Herzen zu erkennen vermag, desto stärker wird der Respekt vor ihrem Geheimnis. (Carl Jacob Burckhardt)

Andrea Mödinger
Andrea Mödinger

Gruppendienst
Hofteam

Schon mein erster Besuch auf der Gutenhalde hat mich fasziniert und sehr beeindruckt. Für mich war schnell klar, an diesem Ort möchte ich wirken. Seit Juni 2015 bin ich nun ein Teil des Teams und begegne den neuen Aufgaben mit Freude und Motivation. Für mich stehen dabei die Jugendlichen immer im Mittelpunkt.

Mein Motto:

Jonathan Beier
Jonathan Beier

Auszubildender

Die Verbindung von Natur, den Elementen, Tieren und dem Umgang mit Menschen, das ist für mich etwas sehr Wertvolles. Ich habe gemerkt, wie hieraus Kraft und Sinn entstehen kann und das freut mich. Mit den Jugendlichen im Kleinen die Schönheit des Ganzen zu entdecken.

 

Mein Motto

Was du lernen willst zu tun, lernst du nur indem du es tust. (H.Kükelhaus)

 

 

Marie Heddergott
Marie Heddergott

Gruppendienst
Hofteam (z.Z. Elternzeit)

Mein Motto

Fühlen, was fehlt, und ahnen,

was erst noch werden soll.

(Pina Bausch)

Kathrin Cibic
Kathrin Cibic

Gruppendienst
Hofteam (z.Z. Elternzeit)

Als ich das erste Mal die Gutenhalde besucht habe, war ich sehr be-eindruckt, was für eine Atmosphäre die Gebäude des Hofgutes und die Natur herum, schaffen. Als ich dann die Jugendlichen und die Mitarbeiter kennen lernte, brauchte ich nicht lange zu überlegen, mein Gefühl sagte mir „ja, hier möchte ich arbeiten“. Seit April 2010 arbeite ich nun in der Gutenhalde und bin sehr glücklich.

Mein Motto:

Humor ist der Schwimmgürtel des Lebens! … und Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.

Joanna Panusch
Joanna Panusch

Gruppendienst
Hofteam (z.Z. Elternzeit)

Gutenhalde bedeutet für mich Gemeinschaft, Vertrauen und Wertschätzung - aber auch Individualität, Humor und Herausforderung. Das alles macht sie zu einem besonderen Ort sowohl für die Jugendlichen als auch für die MitarbeiterInnen.

Mein Motto:

Wer immer nur sieht, was ihm das Schicksal verweigert, wird nie sehen, was es ihm schenkt.

Ein Lächeln ist ein Geschenk, welches sich jeder leisten kann und dennoch unbezahlbar ist.